Unser Team

Stefanie Segmiller

Ich bin Ihre Ansprechpartnerin im Bereich Fachkräftebesetzung und arbeite in der spanischen PractiGo Niederlassung in Alicante. Vor meiner Tätigkeit für PractiGo Job Recruitment Service habe ich als vielseitige Juristin viele Jahre im Marketing großer internationaler Firmen gearbeitet, wie u.a. für die Boston Consulting Group, Hermès und Richmont Northern Europe. Dort organisierte ich Vorstandskonferenzen und Events aller Art, entwarf Strategie- und Marketingpläne und setzte diese in die Tat um.

Neben meiner Muttersprache Deutsch spreche ich fließend Spanisch und Englisch. Meine Freizeit genieße ich mit meiner Familie am liebsten in den Bergen oder am Meer.

 

Oliver Schneider

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter der PractiGo GmbH. Als Diplom-Kaufmann war ich vor meiner Selbständigkeit bei namhaften Firmen wie z.B. Miele oder Volkswagen tätig. In mehrmonatigen Auslandspraktika in Argentinien und Spanien (Fa. Bosch) habe ich mir die spanische Sprache angeeignet, die ich neben meiner Muttersprache Deutsch und Englisch fließend spreche.

 

Santiago Caelles

Ich komme aus Argentinien und bin Diplom-Betriebswirt. Meine Muttersprache ist Spanisch und ich spreche fließend Deutsch und Englisch. Ich arbeite seit September 2008 in den Firmen PractiGo Idiomas S.L. und PractiGo GmbH. Während dieser Zeit konnte ich viele Entwicklungen an den internationalen Standorten mitgestalten und begleiten und ein großes Netzwerk intern sowie extern bei Lieferanten und Kunden betreuen.

In meiner heutigen Position bei der PractiGo GmbH leite ich den Bereich der „Feel Good Manager“ des Projektes MobiProEU und bin verantwortlich für eine Gruppe von Teilnehmern des Projektes. Dieser Tätigkeitsbereich umfasst unter anderem die Sicherstellung eines reibungslosen Monitorings, die Kundenbetreuung sowie die Organisation diverser Aktivitäten.

In meiner Freizeit mache ich viel Sport.

 

Hendrik Meyer

Ich bin Ansprechpartner für ausländische Schüler, Studenten und Fachkräfte, die über PractiGo in Verbindung mit MobiProEU nach Deutschland kommen. Als Kundenbetreuer gebe ich gerne Hilfestellung und stehe unseren Teilnehmern bei bürokratischen und alltäglichen Hürden zur Seite. Einen Teil meines Studiums Management im Handel (MiH) habe ich in Santiago de Chile verbracht. Dort hatte ich die Möglichkeit, meine Spanischkenntnisse zu vertiefen und die Kultur kennen und lieben zu lernen.

Neben Spanisch spreche ich außerdem fließend Englisch.

 

Monika Mester

Ich bin seit einem Jahr bei PractiGo und arbeite hier im Projektmanagement des Projektes MobiProEU, welches jungen Spaniern die Möglichkeit gibt in einem Bremer Betrieb eine dreijährige Berufsausbildung zu machen. Nach der Firmenakquise und der Führung von Bewerbungsgesprächen mit Firmen und Projektteilnehmern im letzten Jahr, liegt nun mein Hauptaugenmerk auf der Unterstützung und Begleitung der Firmen und Teilnehmer.

Im Rahmen meines Studiums im Bereich „International Tourism Management“ habe ich viele Jahre im Ausland verbracht und u.a. bei einer Marketing Firma in Sydney (Australien) und bei einem Reiseveranstalter in Quito (Ecuador) gearbeitet. Durch mein englischsprachiges Studium und meinen mehrjährigen Aufenthalten in den USA und Australien, spreche ich fließend Englisch und habe zudem während eines Jahres in Südamerika gute Spanischkenntnisse erlangen können.

In meiner Freizeit mache ich viel Sport und Reise gerne und viel.

 

Franziska Schewe

Ich bin bei PractiGo für die Integration von ausländischen Fachkräften, Praktikanten und Auszubildenden im Rahmen des Programmes MobiProEU in Deutschland verantwortlich. Neben der Betreuung dieser Projektteilnehmer bin ich aber vor allem für die organisatorischen Aufgaben zuständig. Diese reichen von der Abwicklung von Wohnsitzanmeldungen, über die Beantragung von Steuernummern bis hin zur Planung von Sprachkursen und monatlichen freiwilligen Aktivitäten für unsere Teilnehmer.

Durch meine Auslandsaufenthalte weiß ich wie es ist, sich in einem fremden Land neu einzuleben und zu orientieren. Diese Erfahrungen helfen mir dabei, den Fachkräften in der ersten Zeit in Deutschland tatkräftig zur Seite zu stehen.